Pferdefleisch

An der Veranstaltung „Pferdefleisch – Besser als sein Ruf?“ der Gesunden Gemeinde Sieghartskirchen nahmen 17 Teilnehmer teil und lauschten interessiert den Vorträgen von Diätologin Eva Hagl-Lechner sowie Amtstierarzt Dr. Christoph Hofer-Kasztler.
Die Teilnehmer erfuhren wissenswertes über den gesundheitlichen Wert des Pferdefleisches für uns Menschen sowie die kirchlichen und geschichtliche Aspekte. Herr Dr. Hofer-Kasztler informierte über die Wichtigkeit des Nachweises der Herkunft des Pferdes in Form eines Chipimplantates, der artgerechten Tierhaltung sowie der Wichtigkeit eines möglichst geringen Transportweges bis zur Tierbeschauung. Im Rahmen der Diskussion wurde das heikle Thema des Verzehres von Pferdefleisch von einer pferdezüchtenden Familie aus Inprugg, welche sich seit 25 Jahren ausschließlich von Fohlenfleisch ernährt, sehr positiv beeinflusst.
 
Zum Abschluss bereitete Christoph Hauck (Gasthaus zur kleinen Post in Sieghartskirchen) herkömmlichen Leberkäse und Pferdeleberkäse, sowie Bratwürstel und Rossbratwürstel zur Verkostung vor. Die Teilnehmer waren von den Geschmackserlebnissen begeistert.

Für jeden der gerne einmal Schmankerl rund ums Pferdefleisch probieren möchte bietet das Gasthaus zur kleinen Post in Sieghartskirchen im Rahmen der Fohlenwoche von 3.-10. Oktober 2013 spezielle Köstlichkeiten an.